Biografie

1947 Geboren und aufgewachsen in Miesbach
1967-1972 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München
1976-1980 Zeichenlehrer an der Berufsfachschule für Holzbildhauer und Schnitzer in Oberammergau
seit 1982 Ausstieg aus der Beamtenlaufbahn. Freischaffender Kunstmaler, Grafiker und Theatermaler. Auftragsarbeiten u.a. für ZDF (Wetten das”), Münchener Kammerspiele, Residenztheater, Münchener Volkstheater
2011 Eröffnung einer Zeichenschule in Eresing
1990 und 2010 leitet Karl Witti die Bühnenmalerei für die Passionspiele in Oberammergau, im Jahr 2000 in Zusammenarbeit mit Alfons Ostermeier und Hans Reindl (Bühnenbildentwürfe: Stefan Hageneier)
Karl Witti lebt und arbeitet in Eresing, Kreis Landsberg am Lech
 Witti ist  Gründungsmitglied
des Kunstvereins Vis-á-vis und der Gewerkschaft Kunst
Ausstellungen (Einzel- und Gruppenausstellungen)
1977-1990 Jährliche Beteiligung am Kunstsalon, Haus der Kunst, München
1988 Sonderausstellung im Gymnasium, Trostberg
1993 Verwandlungen, Ausstellungspavillon im Alten Botanischen Garten, München, mit Alfons Ostermeier und Johanna Schmals
1994 Karl Witti, Städtische Galerie, Traunstein
1995 Karl Witti – Neue Bilder, Galerie Hart und Hermenau, Holzkirchen
1995 Karl Witti – Die Wiederkehr der großen Wälder, Stadtmuseum Landsberg am Lech, Laudatio Fürstin Fugger
1996 Beteiligung an der Sonderausstellung, Abraxas, Augsburg
1998 Münchener Visionen, Bardenheuer Software GmbH, München
1999 Große Schwäbische Kunstausstellung, Zeughaus Augsburg
2001 Kulturstraße Herrsching-Andechs
2002 Karl Witti, Haus am Rossmarkt, Landsberg
2003 Vernetzte Welten, Bardenheuer Software Haus, München (Gruppenausstellung mit Arbeiten von Bernd Zimmer, Leif Trenkler, Karl Witti, Josef Lang, Gotlind Timmermanns, Anton Acher)
2004 Herr Matthias Kneißl fährt nach Amerika- Neue Bilder von Karl Witti, Taubenturm, Diessen,
Eröffnung Christian Burchard, Kunsthistoriker
2007 Karl Witti: Gegenwelten – Reise in die Jugend. Biographisches Bildessay in 24 Stationen, Neues Stadtmuseum Landsberg am Lech, Einzelausstellung, Eröffnung Ruth Sobotta
Karl Witti- Alexander Ewgraf , Vis-à-Vis I, Eresinger Künstlertreff, Eröffnung Dr. Thomas Goppel, Bayrischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst
2008  Regional versus International , Vis-à-Vis II, (Themenausstellung mit Arbeiten von Robert Motherwell, Sigmar Polke, Bernd Zimmer, Alexander Ewgraf, Tobias Krug)
2009 Karl Witti – ein zeitgenössischer Romantiker
von maltzahn fine arts, München, Einzelausstellung,
Eröffnung Christian Burchard, Kunsthistoriker
2011 Porträt in Fotografie, Malerei und  Neue Medien, Vis-à-Vis III, (mit Arbeiten von Arnulf Rainer, Leif Trenkler, Karl Witti, Tobias Krug, Alexander Ewgraf), Eröffnung Dr. Thomas Goppel MDL
2012 Heaven meets Earth. Street Art in the Monastery, Internationales Street Art Symposium im Kloster St. Ottilien,  Vis-à-Vis IV (mit Cone, Dotmaster, Alexander Ewgraf, Flying Fortress, Hera & Akut, Interesni Kazki, Loomit, M-City, Tobias Krug, Nychos, SCHEME, Karl Witti),
Eröffnung Dr. Thomas Goppel MDL
2014 Karl Witti – Baumgedichte, Atelierausstellung, Eresing, 12 teiliger Bildzyklus mit Lyrik über Bäume,  u.a. von Sarah Kirsch, Bertolt Brecht, Tanja Blixen, Günter Eich, Karl Krolow, Jurek Becker.
2015 Karl Witti – Neue Mythen
Retrospektive auf das Werk von Karl Witti 1963-2015
Zur Ausstellung erscheint ein kommentiertes Werkverzeichnis mit Werkeinführung von dem Kunsthistoriker Christian Burchard
Eröffnung Prof. Dr. Thomas Raff

Karl Witti – Ularuasien Teil II
Atelierausstellung, 12 teiliger Bildzyklus, Fortsetzung von Ularuasien Teil I

2017 Karl Witti – Bilder, die Geschichten erzählen
Ausstellung Studio Rose, Schondorf am Ammersee
Eröffnung: Freitag, 28. April 2017, 19.00 Uhr
Öffnungszeiten:
Samstag, 29. April, Sonntag 30. April, Montag 1. Mai
Samstag 6. Mai, Sonntag 7. Mai
jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

Gras im Asphalt – Künstlerische Reflexionen über die sanften Potentiale der Natur, Kulturwerkstatt Haus 10, Fürstenfeldbruck, 23. September – 8. Oktober 2017, mehr

Malerei und Zeichnung